top of page
  • Organische Vase mit Hasenfellglasur hergestellt von der Hamelner Töpferei GmbH.

    Die sog. Hasenfellglasur, eine bereits 1000-jährige chinesische Glasurtechnik, ist nicht dokumentiert. Sie wurde vermutlich von Klaus Delius, der die Hamelner Töpferei 1933/34 übernommen hatte, bereits um 1935 entwickelt und wurde in den 50er Jahren vermehrt verwendet.

    Zustand ohne Schäden und Chips, siehe Fotos.
     

    DAS ANGEBOT GILT FÜR EINE VASE - ZWEI VASEN STEHEN ZUM ANGEBOT:

     

    Große Vase:
    Höhe ca. 12,5 cm
    Durchmesser  ca. 12,5 x 7,5 cm

     

    Kleine Vase:


    Höhe ca. 8,2 cm
    Durchmesser 8,4 x 5 cm


    Die Hamelner Töpferei GmbH existierte von 1923 bis 1965. Pressmarke und Erkennungsmerkmal ist die von der Gründerin Gertrud Kraut entworfene stilisierte Ratte mit den Buchstaben H.T. auf der Unterseite aller Produkte.
    Unter Führung von Gertrud Kraut wurden in zunächst meist kleiner Auflage innovative Gefäßformen und Glasuren sehr erfolgreich entwickelt, die teilweise mit neuen Glasuren bis in die späteren Jahre produziert wurden.

    1933 übernahm Hildegard Delius übernahm die künstlerische Leitung der Töpferei. 1933 und 1934 wurden zunächst noch Formen von Kraut, Rawitscher, Möller und Douglas-Hill danach bildeten die Modelle von Hildegard Delius den Schwerpunkt der Produktion. Sie kennzeichnete ihre Modelle mit einem D vor der Formnummer auf der Unterseite der Keramiken. Ihre Entwürfe prägen bauchige und geschwungene Formen für vornehmlich Vasen. Der Formentwurf blieb bis zu ihrem Tode 1955 jedoch weiter in der Hand von Hildegard Delius. Aber auch nach 1945 wurden weiterhin einige Modelle von Gertrud Kraut und Anni Rawitscher hergestellt. Nach dem Tode von Delius übernahmen ihre Söhne Nikolaus und Peter Delius die Leitung der Töpferei, die bis 1965 bestand.

    Marken:
    Hamelner Töpferei:  Pressmarke, stilisierte Ratte (schlecht erkennbar)
    Formnummer:          Schlecht lesbar

    Literatur zur Hamelner Töpferei (Auswahl):

    Julia Meyer-Brehm: Die Hamelner Töpferei: Gertrud Kraut, Anni Rawitscher und Hildegard Delius. In: Tobias Hoffmann / Anna Grosskopf (Hrsg.): Ansehen! Kunst und Design von Frauen 1880–1940. Hirmer, München 2022 (Veröffentlichungen des Bröhan-Museums; 43), ISBN 978-3-7774-4009-5, S. 104–109.

    Objects: Hamelner Töpferei. The collection of Martina Münch and Manfred Werner (Objects: Besonderheiten und Phänomene in zeitgenössischem Produkt-Design) Gebundene Ausgabe – 3. Oktober 2011

    Anette Brunner: Die „Hamelner Töpferei“ und die „Hamelner Töpferei Klaus Delius“ (1923–1966): ein Grundriss ihrer Geschichte und kunstkeramische Produktion. In: Keramos (2009).

    Karl H. Bröhan: Kunst der 20er und 30er Jahre. Gemälde. Skulpturen. Kunsthandwerk. Industriedesign. Sammlung Karl H. Bröhan, Berlin 1985.

    BITTE BEACHTEN SIE AUCH UNSERE ANDEREN ANGEBOTE DER HAMELNER TÖPFEREI

    Dieser Artikel ist nur online zu erwerben.

    HAMELNER TÖPFEREI VASE mit Hasenfellglasur Mid Century Design Organisch

    Artikelnummer: AK0054-805
    65,00 €Preis

      Ähnliche Produkte